Blog 81 – Mein Reisepartner, der Professor / My Travel Companion, the Professor

02.08.2016 -Türkei

Am nächsten Tag verabschiedete ich mich schweren Herzens von der, mir nun sehr lieb gewonnen, Familie und fuhr weiter in Richtung Samsung.

A day later, I had to say goodbye to the family of whom I had grown so fond and I left for Samsun.

Bald darauf traf ich einen anderen Radreisenden. Es stellte sich heraus, dass er ein griechischer Professor im Bereich Wirtschaft ist, der häufig in New York arbeitet. Von nun an fuhren wir gemeinsam weiter. Während unseren Pausen tranken wir bei diversen Tankstellen Tee und diskutierten dabei über das Weltgeschehen.

Shortly after, I met another cyclist. He turned out to be a Greek Economics Professor who frequently works in New York. From then on we cycled together. In our breaks we drank tea at different fuel stations and discussed the world events at large. Once, after one of these breaks, I found that my tire had gone flat. The station personnel helped me fixing it in no time.

Nach einer der Pausen stellte ich fest, dass ich keine Luft mehr im Reifen hatte. Mit Hilfe des Tankstellenpersonals bekamen wir den Reifen schnell geflickt.

2016-08-02,Filbo Türkei,Reg. Ondokuzmayis, DSCN1771

Am Abend campten wir wild an einem Sandstrand. Das war aber keine so gute Idee, da sich der Sand überall im Zelt, in den Taschen und in den Lebensmitteln ausbreitete.

n the evening we camped wild at a sandy beach. That wasn’t really such a good idea, as we got sand all over the tent, in our pockets and in our food.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s