Blog 165 – Zum ersten Mal krank auf meiner Tour / First Time Sick on my Tour

01.03.2017 – Indien

Von Kalkutta reiste ich weiter nach Shiliguri. / Starting from Kolkata, I traveled on to Shiliguri.

Während der Fahrt ging mir das Geld aus und ich konnte nicht wie sonst Bargeld aus den Geldauomaten beziehen, da die Geldlieferanten der Banken streikten. Auch Wechselstuben waren in den kleinen Dörfern nicht vorhanden.

During this journey, I ran out of money. I wasn’t able to get any cash at the automatic teller machines (ATM), as even the banks didn’t get any money due to a strike. There were no exchange offices in these small villages, either.

Yet, I wanted to treat myself to a hotel room. Meantime I had extremely little cash, so I couldn’t even pay a bill of 12 Euros. After some back and forth, the hotel manager had the idea of offering me to pay him by filling up his moped at the gas station. Card payment was possible there. So, we went there and it really worked out as planned.

Trozdem wollte ich mir ein Hotelzimmer gönnen. Ich hatte aber mittlerweile so extrem wenig Bargeld, dass ich noch nicht mal die Rechnung von umgerechnet 12,- € bezahlen konnte. Nach einigem Hin- und Her, um zu planen wie ich die Rechnung anderweitig begleichen konnte, kam der Hotelbesitzer auf eine Idee. Er schlug mir vor, dass ich die Rechnung mit dem Volltanken seines Mopeds bezahlen kann. An der Tankstelle sei Kartenzahlung möglich. Wir fuhren dorthin und tatsächlich es funktionierte wie geplant.

2017-02-18,Filbo Indien,DSCN4070

Am nächsten Tag erreichte ich eine größere Stadt , in der ich einen Geldautomaten fand, der (noch) ausreichend mit Bargeld bestückt war. Es hatte sich auch schon eine lange Schlange vor dem Automaten gebildet. Nach langem Warten konnte ich schließlich tatsächlich Geld abheben. Was für ein befreiendes Gefühl.

The next day, I arrived at a bigger city where I found an ATM with enough cash in it. There were many people waiting in line. When it was my turn after having waited for quite some time, I was really able to withdraw my money. I felt so relieved!

2017-02-21,Filbo Indien,DSCN4122

In Shiliguri wurde ich zum ersten Mal seit meinem Reisebeginn richtig krank.

In Siliguri I fell badly ill for the first time since I started this journey. I got a long and continuous fever and found out that my symptoms might well be an indication of malaria. For fear of this disease, I swallowed a malaria remedy and went to see a doctor. He reassured me that it wasn’t malaria, but there was something wrong with my stomach.

Ich bekam lang anhaltendes Fieber und recherchierte, dass meine Symptome auch ein Anzeichen für Malaria sein konnten. Aus Angst vor dieser Krankheit, nahm ich direkt ein Malaria Mittel und ging zum Arzt. Er beruhigte mich, es wäre keine Malaria , sondern mit meinem Magen sei etwas nicht in Ordnung.

2017-02-23,Filbo Indien,DSCN4129

Ich bekam zahlreiche Tabletten von ihm verschrieben. In der angrenzenden Apotheke verkaufte man mir die Tabletten ohne Packungsbeilagen, so wusste ich nicht genau was ich da nehme. Von einigen der Tabletten wurde mir schwindelig, also setzte ich diese ab. Der Arztbesuch und die Medikamente haben übrigens nur ca. 10 Euro gekostet.

He gave me a prescription for several kinds of tablets. In the pharmacy, though, they gave them to me without any package information leaflets, so I didn’t even know what I was taking. Some of them made me dizzy, so I stopped taking them. My visit to the doctor, including the tablets, only cost about 10 Euros.

Durch meine Krankheit konnte ich nicht mehr meinen, eigentlich geplanten, mehrtägigen Ausflug ins Himalayagebirge machen, auf den ich mich gefreut hatte.

Unfortunately, due to my illness, I wasn’t able to visit the Himalaya for several days as I had planned.

Nachdem ich mich gerade wieder erholt hatte, wurde ich auf der Weiterfahrt nach nur zwei Tagesetappen erneut krank. Ich musste abermals weit weg von zu Hause alleine in einem Hotel meine Krankheit auskurieren und fühlte mich verloren und einsam. Diesmal hatte ich neben Durchfall und Fieber auch Erbrechen.

When I had recovered, I fell ill again after only two days of traveling. I was forced to stay in a hotel again, far from home, feeling alone and lonely in order to get back on my feet. Apart from a temperature and diarrhoea, I was vomiting, too.

Meinen Zeitplan selber mit dem Rad, rechtzeitig zum Einreisedatum meines Visa am 10.03. die 900 km bis Grenze zu Myanmar zu schaffen, konnte ich nach diesen Krankheitstagen endgültig nicht mehr erreichen.

After having been ill for so many days, I had to reconsider my schedule. I wouldn’t been able to make the 900 km to the border of Myanmar by March 10, which was the date of entry in my visa, on my bike.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s