Blog 182 – Gegensätze auf dem Weg nach Nay Pyitaw / Antagonisms on our Way to Nay Pyitaw

19.03.2017 – Myanmar

Von Bagan aus, fuhren wir weiterhin durch steppenartige Landschaft und kamen unterwegs zu einem Ölfördergebiet.

Starting from Bagan, we traveled through a steppe-like landscape and got to an oil-producing area.

Diese ganze Landschaft samt der charismatisch routierenden Ölpumpen verbreitet eine Stimmung, die mich an den wilden Westen erinnert.

I was reminded of the American Wild West because of the landscape with its rotating oil pumps all over the place. These oil pumps were amazingly small. But the whole area was sort of coated with a web of pumps and pipelines.

Hier drehen sich die typischen Ölförderpumpen, die jedoch erstaunlich klein sind. Dafür durchziehen sie aber das ganze Gebiet mit einem einem Netz aus Pumpen und Pipelines.

2017-03-17, Filbo Myanmar,Reg. Chauk,DSCN4396

Pablos und meine Wege trennten sich jetzt, da Pablo mit dem Zug nach Yangon fahren möchte und ich mir die, am Reißbrett geplante, neue Hauptstadt Nay Pyitaw ansehen wollte.

Pablo and I had to part as Pablo intended to take the train to Yangon and I wanted to view the new capital city Nay Pyitaw which had been shaped on the drawing board.

Also begab ich mich auf den Weg dorthin. Nach einigen Tagen Radfahrt erreichte ich dann diese, ab dem Jahr 2000 gebaute, komplett neue Hauptstadt von Myanmar. Ich habe schon von den völlig überdimensionierten Straßenzüge gehört, aber das was ich hier sah war schockierend.

So that’s where I headed to. It took me a couple of days of cycling to get to the city of Nay Pyitaw, newly built as from the year 2000 and completely new. I had heard about the streets being completely oversized but I was really shocked when I got there. Coming from a two-lane busy road full of potholes, I suddenly came across a 16-lane highway.

Von der stark befahrende 2-spurigen löchrigen Straße, ging es plötzlich auf eine 16-spurige Autobahn.

2017-03-20, Filbo Myanmar,Nay Pyitaw,DSCN4478

Auf dieser Schnellstraße war aber – bis auf das eine oder andere Moped und ich mit meinem Fahrrad – kein weiterer Verkehr unterwegs. Ich hatte somit die absolut freie Wahl, mir eine der ‚8 Spuren‘ in meiner Fahrtrichtung auszuwählen.

Apart from the occasional motorcycle and my bike, there was no traffic at all. So I was free to choose one of the 8 lanes in my direction of travel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s