Blog 265 – Zuflucht beim Picknicktisch / Outback – Shelter at the Picknick Tablet

Outback – 07.03.2018

Am Abend begann es leicht zu regnen und der Himmel war bedenklich dunkel. So beschloss ich mein Zelt unter einem notdürftig Schutz bietenden Picknickunterstand aufzubauen.

In the evening it started to rain slightly and the sky got alarmingly dark. So I decided to put up my tent under a makeshift picknick shelter.

2018-03-06, Filbo, Australien,Outback,IMG_0209

Wegen Wassermangel hatte ich beschlossen auf eine Dusche zu verzichten. Ich war deswegen leicht frustriert. Dazu war ich wie immer in letzter Zeit, ständig von einem Schwarm Fliegen umgeben, die sich respektlos an Augen, Nase, Ohren und Mund niederließen.

I had decided to go without a shower due to the lack of water. This was rather frustrating. For good measure, I was surrounded by a dense swarm of flies in those days which enjoyed establishing themselves on my eyes, ears and mouth. No respect there.

In dieser ganzen Trostlosigkeit hielt auf einmal ein Wohnmobil. Der Fahrer stieg aus und reichte mir eine kühle Cola. Wir kamen ins Gespräch und ich erfuhr, dass es deutsche Urlauber waren. Sie boten mir gleich an, dass ich die Dusche in ihrem Wohnwagen benutzen darf und füllten mir meine Trinkflaschen auf.

Amidst this sad desolation, suddenly a mobile home stopped next to me. The driver got out and offered me a cool coke. We started talking and I was told that they were German travelers. They offered me to use the shower in their caravan and filled up my drinking water.

2018-03-06, Filbo, Australien,Outback,IMG_0206

Sogar ein Moskitonetz, dass man sich über den Kopf stülpen kann, bekam ich geschenkt. Das ist echt Gold wert bei dieser Fliegenplage. / They even gave me a mosquito net to pull over my head. This is better than gold in this fly plague.

2018-03-25,Filbo, Australien,20180325_164020

Ich war hundemüde und so schlief ich länger als sonst. Es stürmte und regnete auch am nächsten Morgen. Auch die Fliegen waren wieder da. Die eigentlich geplanten 130 Kilometer bis zum nächsten Roadhouse werde ich heute auf keinen Fall bewältigen können.

I was exhausted and slept in the next morning. It was rainy and stormy again and the flies were there again, as well. No way would I be able to do the 130 km which I had planned to do to the nearest road house.

Gerade in dem Moment als ich trotz des Regens losfahren wollte, stoppte ein Pickup neben mir. / Just as I was going to get started in spite of the rain, a pickup stopped next to me.

Paul, der Fahrer bot mir an mich mitzunehmen. Angesichts dieser Umstände und der Unlust mich die nächsten Tage weiter zu quälen nahm ich an und fuhr sogar ca. 300 km bis nach Mount Isa mit.

Paul, the driver, offered to give me a lift. Considering the circumstances and my reluctance of torturing myself during the days to come, I accepted and went with him all the way up to Mount Isa which was 300 km away.

2 Gedanken zu „Blog 265 – Zuflucht beim Picknicktisch / Outback – Shelter at the Picknick Tablet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s