Blog 264 – Vom Wassermangel zur Überflutung / Outback – From Lack of Water to Flooding

Outback – 06.03.2018

In Tennant Creek angekommen verspürte ich das Bedürfnis der endlosen Hitze zu entfliehen. Deswegen leistete ich mir für eine Nacht eine Ferienwohnung auf einem Campingplatz. / Having arrived at Tennant Creek, I felt the need of escaping the endless heat. That’s why I decided to treat myself to a night at a holiday apartment on a camping site.

2018-03-02, Filbo, Australien,Tennet Creek,[000299]

Am gleichen Abend erfuhr ich, dass es auf meiner geplanten Strecke zur Weiterfahrt zu Überschwemmungen durch starke Regenfälle gekommen ist. /  That very evening I learned that there had been heavy rains on my planned route which had caused some flooding.

“Kann ich meine Weiterreise fortsetzen?“ / „Will I be able to continue my journey?“

Keiner mochte mir diese Frage zu beantworten und so entschied ich mich noch für eine weitere Nacht in Tennant Creek zu bleiben. Aber meine teure Ferienwohnung konnte ich mir auf keinen Fall weiterhin leisten. Ich sprach deswegen mit dem Platz-Manager über mögliche Übernachtungsalternativen.

Nobody was able to answer my question, so I decided upon yet another night at Tennant Creek. I wasn’t able, though, to afford another night at the expensive holiday home, so I talked to the manager of the camping ground about some alternatives.

2018-03-03, Filbo, Australien,Tennant-Creek,IMG_0187

Prompt bot er mir an, dass ich für einige Stunden Arbeit auf dem Platz, die nächste Nacht umsonst in der Ferienwohnung bleiben kann. So half ich etwas bei der Anlagenpflege und bekam nebenbei auch noch Goldminen in der Umgebung gezeigt.

Immediately, he offered me to stay for free in the holiday home in return for some hours‘ work on site. So, I helped him there for some time and moreover, I was shown around the gold mines in the surrounding area.

Am nachfolgenden Tag entschied ich mich zur Weiterfahrt. Dabei hoffte ich darauf, dass die einige hundert Kilometer entfernt liegenden, überfluteten Straßen bis zur meiner dortigen Ankunft wieder freigegeben sind.

The day after, I decided to go on with my journey, hoping that the road which had been flooded and which was some hundred kilometers away, had been cleared by the time I got there.

2018-02-26, Filbo, Australien, Outback,[000229]

In Tennant Creek hatte ich auch noch einmal die Möglichkeit einzukaufen. Somit konnte ich mich bestens auf meine Weiterreise vorbereiten. Am nächsten Morgen fuhr ich in aller Frühe, schon um 5 Uhr los.

I had the opportunity to do some shopping at Tennant Creek. So I was perfectly prepared for my world tour. The following morning I started very early, at five o’clock.

Unterwegs verschlechterte sich das Wetter ständig. Statt Rückenwind hatte ich nun wieder Gegenwind, der sich zum Sturm steigerte. Das bremste mich auf 8 km/h runter, und dass in meiner Situation in der ich jeden Tag 130 Kilometer fahren muss, damit ich mit meinen Wasservorräten auskomme.

The weather deteriorated constantly on my way. I had to face head winds instead of tailwinds, which boosted into a gale. I wasn’t able to do more than 8 km/h, which was really bad as I had to do about 130 km a day in order to make my water supplies last for the time being.

2018-03-04, Filbo, Australien,Outback,IMG_0192

Zwischendrin hatte ich heute jedoch einmal das Glück, dass ein Ambulanzfahrer anhielt und mir anbot mich einige Kilometer weit mitzunehmen. Das half mir schon um einiges weiter. / In between I was lucky to meet the driver of an ambulance who stopped and gave me a lift for some kilometers. This was really helpful.

2018-03-05, Filbo, Australien,Outback,IMG_0205

Doch als ich nach meiner langen und mühseligen Tagesetappe endlich den für meine Übernachtung ersehnten Rastplatz mit Wasser erreicht habe, musste ich feststellen dass der Wassertank leer ist. / When I finally reached the rest area which I had chosen for my overnight stay, after a painfully long and strenuous day’s trip, I had to learn that the water tank was empty.

Glücklicherweise bin ich am Morgen mit 22 Liter Wasser gestartet und habe somit noch genug Trinkwasser für einen weiteren 130 Kilometer Radfahrtag dabei. / Fortunately, I had started off that morning with about 22 liters of water supply, so I still had enough drinking water for the coming 130 km to go.

Aber auf eine Dusche nach diesem anstrengenden Tag muss ich wohl verzichten. / I had to do without a shower, though, after this exhausting day.

2018-03-06, Filbo, Australien,Outback,IMG_0208

Ein Gedanke zu „Blog 264 – Vom Wassermangel zur Überflutung / Outback – From Lack of Water to Flooding

  1. Pingback: Eine lange Reise in Zahlen / A long journey in numbers | Filbos Cycle Travel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s