Blog 289 – Superselten! – Regen in der Wüste / Super Rare! – Rain in the Desert

San Pedro des Atacama – 19.07.2018

150 Kilometer Wüstenetappe mit einer extremen Steigung von 0 auf 2000 m.ü.M. lagen vor mir./ I was facing a desert stage of 150 km with an extreme gradient of 0 to 2000 m.

2018-07-12, Filbo Chile, Reg. Taltal,151658_IMG_1319

Um es bis zur nächsten Siedlung zu schaffen, nahm ich 10 L Wasser und Lebensmittel für 4 Tage mit. Dementsprechend schwer beladen quälte ich mich die Serpentinen hoch. /In order to make it to the next settlement, I had 10 l of water with me and food for 4 days. Loaded so heavily, I struggled up the winding road.

Ich kam gut voran und schaffte den gesamten Aufstieg an nur einem Tag. Nur mein Wasserverbrauch war enorm. Ich trank allein 6 Liter beim Aufstieg. /  Yet, I got on quite well and managed the ascent within one single day.

2018-07-13,Filbo Chile, Reg. Paposo,111339_IMG_1330

Normalerweise hätte ich jetzt nur noch 4 Liter für die restliche Strecke gehabt, doch ich hatte Glück. Nach ⅔ des Aufstiegs kam ich unverhofft an einer Untertagemine vorbei. Die Arbeiter hatten hier eine Arbeiterhütte. Einer der Arbeiter winkte mich heran und fragte ob ich etwas brauche. Ich antwortete: „Wasser wäre nicht schlecht“ und durfte meine Trinkflaschen auffüllen. Die Arbeiter mussten kurz darauf wieder zur Arbeit, aber man bot mir an, dass ich in ihrer sonnengeschützten Hütte eine Pause einlegen kann. Doch die größte Freude die sie mir dabei machten war, dass ich hier ‚mitten im Nirgendwo‘ ihre Dusche benutzen konnte. Es war unbeschreiblich angenehm das Salz von meiner Haut spülen zu können.

During my way up I drank 6 liters of water which was an enormous amount. Actually, I would have had only 4 liters left for all the rest of the way. But I was lucky. After two thirds of my ascent I got to an underground mine. The workers had a cabin there. One of the workers called me and asked me if I needed anything. I told him, „Some water would be a good idea!“ So I was allowed to fill up my bottles. They had to go back to work soon afterwards but they offered me a rest in their hut which was protected from the sun. The greatest pleasure for me was to be able to use their shower there in the middle of nowhere. It was a real treat to wash all that salt off my skin.

Erholt und mit wieder aufgefüllten Trinkwasservorräten ging es weiter den Berg hoch, bis ich schließlich am Abend zeltete./ Refreshed and with my water supplies filled up, I then started to climb the mountain again until I put up my tent in the evening.

2018-07-13, Filbo Chile, Reg. Paranal,172048_IMG_1338

Am nächstes Tag ging es weiter. Den enormen Aufstieg von gestern spürte ich in meinen Beinen und dementsprechend unmotiviert war ich. Leider war die Gegend auch noch deutlich hügeliger, als ich sie mir vorgestellt hatte. Auch stellte ich fest, dass die Straße zumindest abschnittsweise, noch nicht asphaltiert war.

The following day I continued. My legs were still sore from the strenuous ascent the day before and my motivation of course was at rock bottom. Unfortunately, the landscape was hillier and steeper than I had imagined beforehand. Furthermore, I had to learn that the road had not been tarred everywhere, sections of it were not.

2018-07-13, Filbo Chile, Reg. Paranal,154852_IMG_1334

Ich erreichte eine Kreuzung von der aus es zur europäischen Sternenwarte (Paranal) ging. /   came to a crossing from where one road led to the European observatory (Paranal).

Diese Sternwarte war mein Back Up falls ich Wasser brauchen sollte. Im Falle des Falles, hatte ich mir vorgenommen dorthin zu fahren und nach Wasser zu fragen. Dort gibt es außerdem eine Unterkunft das Eos Hotel, welches ausschließlich für die Mitarbeiter des Observatorium vorgesehen ist. Das Interessante daran ist, dass genau in diesem Hotel einige Szenen des James Bond Films ‚Ein Quantum Trost‘ gedreht worden sind. Gerne hätte ich mir dieses Gebäude angesehen. Aber da es mit einem großen Umweg verbunden gewesen wäre und ich noch genug Wasser hatte, fuhr ich daran vorbei.

I had regarded it as sort of back up in case I wouldn’t have enough drinking water left. In that case I would go there and ask for water. There is accommodation just for the staff, the Eos hotel. I was intrigued because in this hotel some of the scenes of the James Bond movie „Quantum of Solace“ had been produced. Of course I would have liked to take a look at the building. But it would have meant to go a long way round, and as I had enough drinking water left, I went past it.

2018-07-13, Filbo Chile, Reg. Paranal,103422_IMG_1347

Nach einer weiteren Nacht im Zelt erreichte ich Antofagasta. Von dort aus ging es weiter nach Calama. Von Calama fuhr ich dann das letzte Stück bis nach nach San Pedro de Atacama. / After having spent another night in my tent, I arrived at Antofagasta. From there I went on to Calama. From Calama I traveled the last part to San Pedro de Atacama.

Auf dem Weg dorthin verschlechterte sich das Wetter, der Wind wurde extrem und es wurde immer kälter. Der Himmel war komplett schwarz, als ein Autofahrer stoppte und mir wegen dem drohenden Unwetter anbot, mich mitzunehmen. Ich nahm an. Kaum war ich fünf Minuten im Auto als es erst zu regnen, und schließlich auch noch zu schneien anfing.

On my way there the weather got real bad, the wind was extremely strong and it got colder and colder. The sky was completely black when a car driver stopped and offered to give me a lift because of the threatening thunderstorm. I gladly accepted. I hadn’t been in the car for more than five minutes when it started to rain and then even to snow.

Das ist ein ganz besonders Ereignis hier im Wüstengebiet und der Fahrer war vor Freude ganz aus dem Häuschen. Wir stoppten um Bilder zu machen. / This is very special in the desert area and the driver was completely over the moon with joy. We stopped in order to capture some pictures.

2018-07-19, Filbo Chile, Reg. Barros Arana,133020_IMG_1367

Ich war froh jetzt im warmen Auto zu sitzen und mal einige Kilometer bequem und trocken zurücklegen zu können. / I was so happy to be sitting in a warm car, traveling comfortably and dry for some kilometers.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s