Blog 290 – San Pedro lässt mich nicht los! / San Pedro Won’t Let Go

San Pedro de Atacama – 24.07.2018

In San Pedro habe ich Karen und Leticia wiedergetroffen, die ich zuletzt Ende Juni im Elqui Valley traf. Leticia hat die Zeit, in der ich auf der langen Strecke bis nach San Pedro mit dem Fahrrad unterwegs war, für Kost und Logis in einem Hostel gearbeitet. Karen war zwischenzeitlich Zuhause in Valparaiso gewesen. Schön sich jetzt hier wieder zu treffen!

I met with Karen and Leticia again in San Pedro. I had last seen them at the end of June at Elqui Valley. Leticia has been working at a hostel for board and lodging since then, while I was traveling that long distance toward San Pedro on my bike. Meanwhile, Karen had been home at Valparaiso where she lives. It was so nice meeting them here again!

2018-07-25, Filbo Chile,Reg. San Pedro,164810_IMG_1535
Zusammen unternahmen wir zunächst einen Ausflug per Fahrrad ins absolut
beeindruckende Valle de Luna / Mond Tal./
Our first bike tour together took us to Valle de Luna, Moon Valley which was most impressing.

Hier gibt es ganze Schluchten aus Salzgestein. / You find numerous gorges consisting of salt rock.

Von einigen Aussichtspunkten hat man einen Superblick auf die herrlich
karge Wüstenlandschaft./
From some of the lookout points you get a stunning view of the delightfully sparse desert landscape.

2018-07-20, Filbo Chile,Valle de Luna,144206_IMG_13992018-07-20,Filbo Chile,Valle de Luna,175127_IMG_1413

Fast jeden Tag mache ich von San Pedro aus einen Ausflug, manchmal
alleine und manchmal mit meinen Freunden./ 
I travel around as from San Pedro nearly every day, sometimes on my own, sometimes together with my friends.

2018-07-24, Filbo Chile,Reg. San Pedro,150834_IMG_1480

Es gibt hier einfach unglaublich viel zu sehen, und fast alles ist mit dem Fahrrad zu erreichen. Ich besuchte Salzseen und riesige Dünen. Für die meisten Sehenswürdigkeiten muss man etwas Eintritt bezahlen, aber meistens lohnt es sich sehr.

There is so unbelievably much to see here and nearly all of it is accessible by bike. I went to salt lakes and huge dunes. For most of the places of interest you have to pay an entry fee, but usually it is really worth it.

2018-07-23, Filbo Chile,Laguna Cejas,125856_IMG_14622018-07-25, Filbo Chile,Reg. San Pedro,153137_IMG_1521

Normalerweise ist diese Wüste in der ich gerade bin, die trockenste der
Welt. Etwas weiter nördlich gibt es Wetterstationen, die noch nie einen Tropfen Regen registriert haben. Auch hier in San Pedro regnet es nur ca. 4 Tage pro Jahr. Im Moment ist aber ‚der Wurm drin‘, schon bei meiner Ankunft regnete es und 2 Tage später begann es erneut Nachts recht heftig zu regnen.

Normally, the desert I’m in, is the dryest in the world. There are meterological stations up north where not a single drop of rain has ever been recorded. Even here in San Pedro it normally rains not more than four days a year. At this very moment, though, something had gone completely wrong.It was raining when I got there and two days later it started to rain cats and dogs at night.

Am nächsten Morgen war aber alles schon wieder vorbei und ich machte mich bei
trockenem Wetter auf zur Valle de Diablo / Teufelsschlucht, die ich besichtigen wollte. Zwischen steilen Felswänden windet sich hier ein enger Pfad entlang.

The next morning everything was fine again and I went to visit the Valle de Diablo, Devil’s Valley, in dry weather.There is a steep winding path among sheer rock walls.

2018-07-24, Filbo Chile,Reg. San Pedro,145706_IMG_1478

Unterwegs traf ich auf eine amerikanische Touristin, die sich ein ein Rad gemietet hatte. Zusammen besichtigten wir per Fahrrad diese Schlucht./ Along the way I met an American tourist who had rented a bike. We visited the canyon together.

2018-07-22, Filbo Chile,Valle Diablo,162828_IMG_1455

Auf dem Rückweg half ich ihr an einer Engstelle beim Tragen ihres Rads. Kurz darauf – ich ging vorweg und schob gerade mein eigenes Fahrrad weiter – da schlug plötzlich, nur 5 Meter vor mir, ein fußballgroßer Felsbrocken auf und zersplitterte von der großen Wucht des Aufpralls.

On our way back I helped her carry her bike at a bottleneck place. I walked ahead of her and while I was pushing my own bike forward, suddenly only 5 meters in front of me a piece of rock the size of a soccer ball hit the ground and got shattered from the impact of the slam.


Der große Brocken vor meinen Füßen hatte sich von einer der senkrechten und sehr
hohen Felswände gelöst. Hätte ich nicht eben kurz beim Tragen des Fahrrads geholfen, und war somit nicht ganz so schnell, hätte ich jetzt durchaus tot sein können.
Was für ein Glück habe ich da gehabt, ich kann es nur schwer fassen.

The piece of rock in front of my feet had come off one of the vertical rocks, falling down from great height. Had I not helped carrying the bike and been a bit slower, I might have been dead by now. I can hardly believe my luck!

 Allerdings wurde ich auch sauer, denn diese Sehenswürdigkeit kostet Eintritt und somit hat man ‚wie ich finde‘ ein Anrecht darauf das die Schlucht sicher ist. Wenn die Sicherheit nach dem starken Regen nicht mehr gegeben ist, muss diese geschlossen werden . Es ist jedoch nicht in Ordnung einfach weiter Eintritt zu kassieren.

Yet, I also got pissed because you have to pay an entrance fee in order to visit this attraction, therefore I think you are entitled to find the canyon a safe place.They have to close it for visitors if they cannot guarantee safety after a heavy rain. It’s not okay to go on collecting entrance fees.

In San Pedro selbst, ist der ungewohnte heftige Niederschlag in Form von Regen
runtergekommen, jedoch in den höher gelegenen Orten, in Form von sehr viel Schnee. Eigentlich hatte ich den Plan mich demnächst zu einem der hiesigen Andenpässe
aufzumachen, um darüber von Chile nach Argentinien zu fahren. Doch alle Pässe sind jetzt erstmal wegen dem meterhohen Schnee gesperrt.

At San Pedro the unusually significant precipitation came down as rain, but higher up the villages got it as snow. A lot of snow. Actually, I had planned to travel toward one of the nearer Andean Passes in order to go from Chile to Argentine. At present all passes have been closed down due to the snow which is about a meter deep.

2018-07-27, Filbo Chile, San Pedro,164847_IMG_1570
Macht aber auch nichts, hier in San Pedro kann ich die Zeit gut nutzen, denn ich habe
noch lange nicht alles gesehen. /
No problem, I can make good use of my time at San Pedro, because I still haven’t seen everything by far.

2018-07-22, Filbo Chile,Reg. San Pedro,153739_IMG_1451

Ein Gedanke zu „Blog 290 – San Pedro lässt mich nicht los! / San Pedro Won’t Let Go

  1. Pingback: Der Plan: Soll ich? Soll ich nicht? Ich will!!! | Filbos Cycle Travel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s