Blog 303 – Über die Anden, durch alle Klimazonen (Teil 2) / Across the Andes (No 2)

Nazca – 02.10.2018

Nachdem die Morgentemperaturen nicht mehr ganz so frostig waren, fuhr ich weiter. / I traveled on when the temperature wasn’t quite so cold any more.

Jetzt hatte ich schon 3 Tage hintereinander gezeltet und so langsam spürte ich das Verlangen nach einer warmen Dusche. Da ich durch ein kleines Dorf kam, entschloss ich mich dort zu übernachten. Sogleich fand ich ein Hotel, diesmal mit Warmwasser, für rund 6,- €.

By then I had been camping for 3 days in a row and I felt very much like having a hot shower. When I passed a small village, I decided to stay there overnight. I found a hotel with running hot water for about 6 €.

Kaum hatte ich bezahlt und mein Zimmer bezogen, stieg ich voller Vorfreude auf eine warme Dusche in die Duschkabine. Doch fluchend musste ich feststellen, dass es überhaupt kein fließendes Wasser gab. Später erfuhr ich den Grund. Es war wegen Bauarbeiten abgestellt worden.

As soon as I had paid and moved into my room, I stepped into the bathroom looking forward to a hot shower. But I had to discover that there was no running water at all. Later I found out why: It had been turned off because of building work.

Auch am nächsten Morgen kam kein Tropfen Wasser aus dem Hahn. Das war es dann wohl mit meiner ersehnten Dusche. /  The following morning, not a single drop of water from the tap. That was it! No shower for me!

Nicht ganz so gut gelaunt fuhr ich weiter. Nun stand der letzte Andenpass vor Erreichen der Küste an.Noch einmal ging es auf über 4000 m hoch./ I wasn’t too happy when I rode on. Before reaching the coast, the last of the Andean passes lay ahead of me. Again an uphill ride to over 4,000 meters.

Von da an ging es nur noch steil bergab. Nach stundenlangem Rollenlassen erreichte ich Nasca, dass auf 700 Hm liegt. / That finished, the path went steeply down. For hours I let my bike simply roll and reached Nasca at a height of 700 meters.

Diese Plastikflasche hatte ich zuletzt auf 4000 m geöffnet. Nach der Abfahrt war sie ganz schön zusammengezogen. / I last opened this plastic bottle at 4000 m. After the departure she was contracted.

Auch die Landschaft veränderte sich mit der Abfahrt schlagartig. Plötzlich fand ich mich in einer Wüste wieder, in der maximal hier und dort ein Kaktus wuchs, mehr aber auch nicht. Wahnsinn, wie oft innerhalb von einer Woche die Landschaft komplett gewechselt hat. Eisiges Hochgebirge, feucht- heißes Tropenwetter, gemäßigtes Klima und dann auch noch Wüste.

The landscape changed immediately. Suddenly I found myself in a desert where merely a cactus was growing every here and there, but not more.It was amazing how often the landscape had changed completely within one week’s time. Icy high mountains, damp and humid tropical weather, moderate climate and now even the desert.

Jetzt freute ich mich aber erstmal auf eine etwas längere Pause. Nasca ist dafür ideal, denn es ist ein etwas größerer Ort. Hier fand ich auch gleich ein Hostel, welches  zum Glück auch über eine saubere, moderne und vor allem einwandfrei funktionierende Dusche verfügte.

I was looking forward to a lengthy rest. Nazca is ideal because it is not so small. I found a hostel quickly which fortunately had a clean, modern and – above all – perfectly working shower.

Was für eine Wohltat nach dieser superanstrengenden und entbehrungsreichen Gebirgsetappe. / This was pure bliss after this extremely strenuous and hard mountain stage, full of privation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s