Blog 36 – Landleben in Kroatien / Country life in Croatia

02.06.2016 – Kroatien

Schon nach kurzer Zeit war ich von meinem Schlenker in das Hinterland von Kroatien begeistert. Die kleinen Straßen sind in einem sehr guten Zustand und es gibt hier so gut wie keinen Verkehr. Alle 15 bis 30 Minuten kommt mal ein Auto vorbei, sonst herrscht nur pure Stille. So habe ich mir das vorgestellt. Hier kann man in Ruhe ohne den nervenden Verkehr, die Landschaft und die kleinen, oft sehr einfachen Dörfer bestaunen.

After a short time I was already delighted with my detour inland. The little roads are in very good condition and there is virtually no traffic. Only every 15 to 30 minutes is a car passing, otherwise there is just pure silence. As I expected it, here one can admire landscapes and little villages often very simple without the annoying traffic.

2016-05-30,Filbo,Kroatien 5,Region Dalmatinska,DSCN0995

In den Dörfern habe ich manchmal den Eindruck, dass die Zeit stehen geblieben ist. Kühe, Hühner und Ziegen laufen frei durch den Ort und fast jedes Haus hat einen Selbstversorger-Garten.

In the villages I sometimes felt like the time had stopped , cows chickens and goats roam freely through the village and almost every house has an independent garden.

2016-05-31,Filbo,Kroatien 5,Region Dalmatinska,DSCN1019

Die Häuser werden auch oft nicht sofort komplett fertig gebaut. Sondern hier baut man zunächst das Erdgeschoss, zieht schon mal ein und wenn dann Zeit und Geld da ist, baut man das nächste Stockwerk. Auffallend ist auch, wieviele Leute hier Deutsch sprechen. Sehr viele Kroaten haben in Deutschland gearbeitet. Ich bekomme von ihnen viel erzählt, über die Geschichte und Gegenwart von Kroatien.

Also houses are not immediately completely built. But here they build first the ground floor, you always need one and if time and money permit,  they build the next floor. What is also striking is that a lot of people speak German here. Lots of Croatians have worked in Germany.

Zwei Mal bin ich eingeladen worden und brauchte nicht im Zelt zu schlafen. Ich bekam sogar meine Wäsche gewaschen und wurde jeweils zum Essen eingeladen. Das freut mich natürlich riesig. Trotzdem habe ich wenn ich zu Gast bin, jedes Mal auch ein schlechtes Gewissen, da ich den Leuten ja nicht auf der Tasche liegen möchte.

I was received by many of them who explained the history and the present in Croatia. Twice I was invited so I do not have to sleep under the tent. I was even able to wash my clothes and each also invited me to dinner. This naturally pleased me enormously . However every time I am invited I feel guilty for living off people .

2016-06-01,Filbo,Kroatien 5,Einladung Nähe Studenci,DSCN1039

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s