Blog 111 – Unterwegs im iranischen Hinterland / Iran – The Iranian Outback

09.10.2016 -Iran

Von Tabriz aus fuhr ich mit dem Ziel ‚Kaspisches Meer‘ weiter. Da ich eine Abzweigung in Bostan Abad verpasste, beschloss ich über kleinere Straßen zu fahren, um über Khalkhal bis nach Rasht zu kommen. 2 Nächte verbrachte ich mit Wildzelten. Die Gegend war sehr ländlich und trocken. Handynetz hatte ich fast nie. Auch mit dem Trinkwasser musste ich haushalten.

After leaving Tabriz, I headed for the Caspian Sea. I missed a turnoff at Bostan Abad, so I decided to ride on the smaller roads from Khalkhal to Rasht. I spent two nights of wild camping. It was very dry and quite rural in this area. Almost never did I have any cell phone coverage. I also had to save my drinking water.

2016-10-08-filbo-iranregion-miyanehdscn2581

An einem Abend zeltete ich notdürftig abseits der Straße, versteckt an einer von Dornenbüschen überwucherte Stelle. Die Dornen stachen durch meine Plane und meinen Zeltboden, so dass meine Luftmatratze Schaden nehmen konnte. Deswegen legte ich die Plane mit der ich mein Fahrrad sonst abdecke, zusätzlich darunter.

One evening, I had put up my tent rather poorly away from the road, hidden by thornbushes. The thorns stuck through my tarpaulin and my tent floor, so I feared for the safety of my air matress. So I put the tarpaulin underneath which normally covers my bike.

2016-10-08-filbo-iran-region-hashtrud-32-rd-dscn2566

Mein Lager war nun errichtet und ich war gerade fertig mit Kochen, als ich von einem Nachtwächter einer nahen Baustelle, per Hund und Suchscheinwerfer gefunden wurde. Er meinte wegen der Gefahr von Schlangen und Skorpionen könne ich nicht bleiben.

By then, my camp was established and I had just finished my cooking, when a night guard from a construction site nearby, detected me with the help of his dog and his searchlight. He told me I couldn’t stay there because there were snakes and scorpions. Instead, he offered me a place next to a construction cabin and helped me to move there. The next morning, the engineer of the building site arrived and I had some breakfast with him.

Stattdessen bot er mir einen ebenen Platz in der Nähe eines Baucontainers an und half mir beim Umzug dorthin. Ich konnte mein Abendessen im Baucontainer fortsetzen. Als am nächsten Morgen der Ingenieur der Baustelle kam, aß ich mit ihm zusammen noch ein kleines Frühstück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s