Blog 24 – Lago Maggiore, Mistwetter und trotzdem Glück / Lago Maggiore, bad weather but chance nevertheless

11.05.2016 – Italien

da es wohl bei den Flüssen Ticino (der Ablauf vom Maggiore) und Po recht gute Radwege gibt, habe ich heute beschlossen über diese, bis an die Adriaküste nach Venedig zu fahren.

Because it seems that near the rivers Ticino and Po, one can find quite good cycle ways, I have decided to follow these until the Adria coast towards Venezia.

Gestern hatte ich den verregnetesten Tag seitdem ich auf Reisen bin!

Yesterday I had the most rainy day ever since I started my trip.

2016-05-11,Filbo, Lago Maggiore, 1. Teil, 32543

Es war den ganzen Tag so heftig am gießen, wie es sonst nur während eines Gewitters vorkommt. Das bei Sonnenschein sonst wahrscheinlich gut besuchte Ufer vom Lago Maggiore war fast menschenleer. Um eine dicht befahrene Straße zu umgehen, setzte ich mit einer Fähre über den See. Auf der anderen Seeseite fuhr ich weiter am Lago Maggiore entlang.

It was raining so heavily the whole day, as heavily as only with thunderstorms. The Lago Maggiore shore, very crowded during sunny days, was rather empty. I took a ferry to cross the lake and could thus avoid a road with heavy traffic. On the other shore I followed the lake.

2016-05-11,Filbo, Lago Maggiore, 1. Teil, 32464

Nachdem ich den Fluss Ticino erreicht hatte, folgte ich fast ohne Autoverkehr einem sehr gut ausgebauten Radweg flussabwärts. An diesem Fluss gibt es weit weniger Tourismus und somit nahezu keine Campingplätze.

After I reached the Ticino river, I cycled on a very good bicycle path, almost without car traffic. On this river there is less tourism and thus, also less campsites.

2016-05-11,Filbo, Lago Maggiore, 1. Teil, 33548

Mittlerweile war ich trotz Regenkleidung bis auf die Haut so nass, dass Camping wahrlich kein Vergnügen ist. Andere Unterkünfte kosten hier aber mindestens 40,- € die Nacht. Sie kommen also für mich nicht in Frage. Was nun?

Meanwhile I was so wet that camping was no joy at all. I can`t afford other accommodations which are at a price of minimum 40 euros per night. What now?

Ich entschied mich bei einem der Häuser mit einem Dachvorsprung und großem Garten zu fragen ob ich dort campen dürfte. Die Besitzer waren einverstanden und so baute ich mein Zelt unter dem Dachvorsprung auf und wurde sogar zum Suppenessen eingeladen. Hier lebt eine ganze große Familie mit vielen Kindern. Alle waren sehr, sehr nett. Leider kann ich kein italienisch und so war die Verständigung etwas schwierig. Zum Glück konnte ein herbeigerufenes Familienmitglied Englisch, so dass die Verständigung viel einfacher wurde. Vielen Dank für diese Gastfreundschaft!

I decided to ask at one of the houses with eaves and a big garden if I could camp there. The owners agreed. I built my tent under the eaves and was invited for a warm soup. A big family with many children is living here and all were very very nice. As I cannot speak Italian, the communication was a little bit difficult, but a family member who joined us could speak english, and the discussions became easier. A big thank you for this hospitality.

2016-05-11,Filbo, Lago Maggiore, Camp Vordach, 1. Teil, 32209

Ein Gedanke zu „Blog 24 – Lago Maggiore, Mistwetter und trotzdem Glück / Lago Maggiore, bad weather but chance nevertheless

  1. Pingback: Unterwegs: Der ganz alltägliche Wahnsinn / On the road: The everyday madness | Filbos Cycle Travel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s