Blog 26 – Kaum Kilometer dafür Spontanmenü / Only few kilometers, but savings menu

13.05.2016 – Italien

Am nächsten Tag erreichte ich Pavia. Am Nachmittag wollte ich in einer Bar einfach einen Kaffee trinken. Dort traf ich Katharina, die als Pilgerin mit Barfußschuhen von der Schweiz bis nach Rom laufen möchte.

The next day I reached Pavia. I had a coffee in the afternoon in a bar  where I met Katharina, a pilgrim who is running from Switzerland to Rome in barefoot shoes.

2016-05-13,Filbo,Pavia, 3.Teil, 33426

Am Vortag hatte ich ein Stück Salami geschenkt bekommen und wollte ihr davon etwas zum probieren geben, das bekam ein anderer Barbesucher mit. Er meinte, er hätte etwas Besseres und brachte uns dann seine Salami und dazu Wein. Ein anderer Mann ging daraufhin selbstgebrautes Bier, abgefüllt in Champagnerflaschen holen. Das Ganze steigerte sich weiter bis wir am Ende Pasta serviert bekamen. Einfach so! Wahnsinn, wie nett.

 I was donated a piece of salami the day before and I wanted her to try it. This was seen by another guest of the bar who then came with salami and wine. Another guest came back with self-made beer, in champagne bottles. The whole was accelerating and at the end, we got served pasta. Whow, so nice!

2016-05-13,Filbo,Pavia, 3.Teil, 32577

Gegen Abend bin ich dann nur noch einige Kilometer weiter gefahren und habe dann im Wald gezeltet.

In the evening, I continued only a few kilometers and did build my tent in a forest.

2016-05-14,Filbo,Italien, 3. Teil, 32740

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s