Blog 55 – Kurzrückkehr nach Albanien / A quick return to Albania

Albanien – 22.06.2016

ich bin nun kurzzeitig, wieder nach Albanien eingereist. In Mazedonien habe ich noch ein Pärchen mit Tandem getroffen. Chloe und Will kommen aus England und wollen nach China und danach noch eventuell in die USA.

For a day I returned to Albania.  I did meet a couple in Macedonia. Chloe and Will, coming from England, are driving to China and, perhaps afterwards, the US.

In Albanien angekommen, besorgte ich mir erst mal etwas zu Essen und tauschte in einer Wechselstube, meine restlichen mazedonischen Denar, in US Dollar um. Der Kurs war schlecht. Münzen konnte ich gar nicht tauschen und für die Scheine wollte man mir anfangs nur 9 Dollar geben. Nach meinen Einwand, dass das ja nicht sein kann, bekam ich am Ende doch noch 16 Dollar.

Afterwards I returned to Albania and exchanged my Macedonian Denar for US dollars. The exchange rate was very bad. They did not accept coin, and for banknotes, they just wanted to give me 9 dollars. I protested heavily and, eventually, got 16 dollars.

Im innerstädtischen albanischen Straßenverkehr ist mir eine, in Deutschland undenkbare Besonderheit, aufgefallen. Um hier Einbahnstraßen durchsetzen zu können, sind die Behörden anscheinend dazu übergegangen, Asphaltkrallen zu installieren.

2016-22-06,Filbo, Albanien,DSCN1418

So fuhr ich verbotenerweise gerade entgegengesetzt einer Einbahnstraße, als alle anderen Radfahrer einen Schlenker zur Seite machten. Im selben Moment wusste ich auch warum, denn vor mir tauchten sogenannte Asphaltkrallen auf. Diese Krallen kann man nur von einer Richtung gefahrlos überfahren. Von der anderen Richtung werden einem die Reifen aufgeschlitzt!! Im letzten Moment konnte ich dieser Gefahr ausweichen.

A particularity in Albania traffic are the claws, unthinkable in Germany. I was just cycling in a one-way-street, but in the bad direction, when I saw some cyclists avoiding an obstacle. I noticed strait away the reason. There were claws in the road, which may be passed without danger when you driving in the right direction. But if not, they just slit your tyres. At the very last moment, I could avoid this danger.

Nach diesem Schrecken, ging ich in eine Bar um erst mal eine Pause einzulegen und einen Kaffee zu trinken. Dort traf ich auf einige nette Arbeiter aus einer nahen Stuhlfabrik, die mich prompt einluden und einen Hamburger für mich orderten. Nach diesem Zwischenstopp fuhr ich weiter und verbrachte die letzte Nacht in Albanien bei einem Stausee in der Nähe eines Buswracks.

After this fright, I halted for a coffee in a bar, where I was invited by some workers from a nearby chair factory to have a hamburger. I then continued and passed my last night in Albania near an artificial lake.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s