Blog 287 – Auf in Richtung Atacama Wüste / In the Direction of the Atacama Desert

Atacama Region – 07.07.2018

Nach einigen entspannten Tagen auf dem traumhaft gelegenen Campingplatz im Cochiguas Valley, fuhr ich zurück nach La Serena./ After having rested at the beautiful campsite for a few relaxing days in Cochiguas Valley, I traveled back to La Serena. This time I was allowed to stay over with Manuel, a Warmshowers member and his family.

2018-06-30, Filbo Chile, Vicuna,162804_IMG_1183

Diesmal durfte ich dort bei Manuel, einem Warmshowers Kontakt und seiner Familie übernachten. / He invited me straight away to take part in a karaoke session with all his friends.

Er lud mich gleich zu einer Karaoke Party mit all seinen Freunden ein./ He invited me straight away to take part in a karaoke session with all his friends.

Außerdem nutzte ich die Zeit und kaufte zusammen mit Manuel neue Ausrüstung für meine Tour. Unter anderem erstand ich eine Chilefahne für mein Fahrrad. Auch ein neuer Schlafsack war fällig, da mein Alter über die letzten Jahre einiges an Isolationkraft verloren hat.

I made good use of my time and, with Manuel’s help, I bought some new equipment for my tour. Among other things I got myself a flag of Chile for my bike. I also needed a new sleeping bag as the old one had lost some of its insulation power over the past years.

Meinen ausgedienten Schlafsack brachten wir zu Obdachlosen, die im Stadtpark zelten. Sie bedankten sich überschwenglich. Ich hätte nicht gedacht, dass sich andere Menschen so über meinem alten Schlafsack freuen würden.Glücklich eine gute Tat vollbracht zu haben und perfekt ausgerüstet, machte ich mich auf den weiten Weg von La Serena Richtung Antofagasta.

We donated my old sleeping bag to the homeless who were camping at the city park. They thanked us effusively. I’d never have imagined that my old sleeping bag could still make other people happy. Happy about having done a good deed and perfectly equipped, I set out on the long road from La Serena in the direction of Antofagasta.

Es lag eine über 1000 km lange Wüstenstrecke vor mir. Unterwegs gibt es nur wenige Versorgungsmöglichkeiten. Dementsprechend schwer belud ich mein Fahrrad mit Essen und Wasservorräten.

There were at least 1,000 km of desert road lying ahead of me. There aren’t really lots of supply opportunities along the way. Accordingly, my bicycle was loaded with food and water.

2018-07-04,Filbo Chile, La Serena,20180704090034_IMG_1193

Dann verabschiedete ich mich von meinen Gastgebern und fuhr in Richtung Wüste. / I said goodbye to my hosts and started in the direction of the desert.

2018-07-05, Filbo Chile, Reg. Incahuasi,145441_IMG_1199

Nach 3 Tagen Fahrt und 2 Nächten, mit Zelten direkt neben Kakteen, erreichte ich die erste Stadt Vallenar. Hier übernachtete ich in einem Gasthaus und war vollauf damit beschäftigt mich für die nächsten Tage in der Wüste vorzubereiten.

After three days of cycling and two nights of camping next to cactuses, I reached the first town named Vallenar. I stayed overnight at a guesthouse, fully occupied with my preparations for the coming days in the desert.

2018-07-04, Filbo Chile, La Higuera,171056_IMG_11982018-07-05, Filbo Chile, Reg. Cachiyuyo,175014_IMG_1208

Bei so einem Zwischenstopp sammelt sich immer einiges an, was in der Zivilisation erledigt werden muss. Einkaufen, Pflege mein Fahrrads, Waschen der Kleidung, Geschirr und Ausrüstung reinigen, Fotos der letzten Etappe sichern, Akkus laden und, und, und … gehören dazu. Für die nächsten Tage bis Wochen in der Atacama Wüste verfahre ich nach dieser Strategie: Von Stadt zu Stadt zu fahren, dazwischen Zelten und in den Städten die nötigen Erledigungen zu machen. Damit bin ich voll und ganz beschäftigt und es bleibt nicht viel Zeit für Freizeit.

At a stopover like this a lot of things have to be done. Shopping, bicycle maintenance, washing clothes and dishes, cleaning my equipment, saving photos from my last stage, charging batteries and so on. It all has to be done. My strategy for the coming days or weeks in the Atacama desert is: to go from one town to the next, camping in between and doing the necessary transactions in each of the towns. This keeps me completely occupied and I don’t have a lot of free time at all.

2018-07-07, Filbo Chile, Reg. Castilla,183109_IMG_1249

Ein Gedanke zu „Blog 287 – Auf in Richtung Atacama Wüste / In the Direction of the Atacama Desert

  1. Pingback: Unterwegs: Der ganz alltägliche Wahnsinn / On the road: The everyday madness | Filbos Cycle Travel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s